Arzneimittel Manual 2006-2007 by Ruß, Endres, Hoffmann

By Ruß, Endres, Hoffmann

Show description

Read or Download Arzneimittel Manual 2006-2007 PDF

Best german_1 books

Der Einfluss von Wechselkosten auf die Kundenbindung. Verhaltenstheoretische Fundierung und empirische Analyse

Markus Blut untersucht die Kundenbindung durch Wechselkosten. Als Ergebnis stellt er fest, dass es zur Beurteilung der Bindungswirkung von Wechselkosten erforderlich ist, das tatsächliche Verhalten der Kunden zu betrachten und auf foundation einer mehrdimensionalen Konzeptualisierung der Wechselkosten, neben den direkten Effekten auch die indirekten und moderierenden Wirkungen sowie die Wirkungsunterschiede zwischen den Wechselkosten zu betrachten.

Türen und Tore (Baukonstruktionen)

Die Autoren behandeln Au? en- und Innent? ren sowie Torkonstruktionen f? r den Wohn- und Gesch? ftsbereich. T? ren und Tore behandeln sie sowohl hinsichtlich ihrer bauphysikalischen Anforderungen, der wesentlichen, gebr? uchlichen Werkstoffe und im speziellen der Klimaschutzklassen als auch hinsichtlich ihrer Funktionalit?

Extra resources for Arzneimittel Manual 2006-2007

Example text

Bewusst- und orientierungslose Industriesoziologie – betriebslose Subjektivitätsforschung? 47 (1) Es sind insbesondere die Studien zur Frauenarbeit, die frühzeitig einen solchen Perspektivenwechsel in der Analyse subjektiver Orientierungen eingeklagt haben. Die Bewusstseinsforschung war ganz überwiegend Männerforschung. Schon bei der Auswahl der Befragungspersonen wurde häufig das Kriterium des männlichen Geschlechts ausdrücklich herangezogen (so etwa bei Goldthorpe et al. 1970a, S. 35, Kern/Schumann 1970a, Kudera et al.

Diese Relevanzstruktur umfasst dabei thematisch so disparate Elemente wie die Wahrnehmung von Konflikten am Arbeitsplatz, die subjektive Bedeutung des Lebensbereichs Familie, politische Orientierungen und Wahlverhalten oder die Einschätzung, ob die Verteilung gesellschaftlicher Positionen gemäß dem Leistungsprinzip erfolgt – um nur ein paar Beispiele aus dem bunten Spektrum der Themenfelder zu nennen, die jeweils mit einem Muster konsistent erklärt werden sollen. Die Widersprüchlichkeit der sozialen Erfahrungen in unterschiedlichen biographischen Abschnitten und verschiedenen Lebensbereichen oder disparate Anforderungen in der Arbeitswelt werden zwar von Hack et al.

Schmidt und Wentzke stellen die Prozesse beruflicher Sozialisation, in deren Verlauf die berufstypischen Orientierungsmuster angeeignet und internalisiert würden, in den Mittelpunkt ihrer 33 Auch wenn der Projektbericht von 1991 datiert (Schmidt/Wentzke 1991, vgl. auch Schmidt 1988, 1992), so ist diese Studie doch in den Diskussionszusammenhang der bereits genannten Angestelltenstudien einzuordnen. Die konzeptionelle Anlage der Untersuchung entstammt ebenso wie die Empirie den späten 1970er Jahren.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 37 votes