Abrahamischer Trialog und Zivilgesellschaft: Eine by Eva Maria Hinterhuber

By Eva Maria Hinterhuber

Nicht erst im Zuge fundamentalistischer Terroranschläge gilt faith oft als konfliktträchtig. Gerade der interreligiöse conversation verfügt jedoch über das Potenzial, positiv auf gesellschaftliche Konfliktlagen einzuwirken, zur wechselseitigen Integration und zum sozialen Zusammenhalt beizutragen. Seine Akteure erfüllen damit originär zivilgesellschaftliche Aufgaben. Die hier vorgelegte Studie geht der Frage nach diesem sozialintegrativen Potenzial zivilgesellschaftlicher Initiativen im conversation zwischen Juden, Christen und Muslimen in Deutschland auf theoretischer und empirischer foundation nach. Die sozialwissenschaftliche examine abrahamischer Projekte und Vereinigungen hierzulande wird durch einen Blick auf Frankreich, Großbritannien, die Niederlande, Österreich, Bosnien-Herzegowina, die Schweiz, die Türkei und Israel ergänzt. Kurze snap shots, in denen ausgewählte TrialogInitiativen beispielhaft mit ihren Programmen, Profilen und Kontaktdaten vorgestellt werden, vervollständigen die Studie.

Show description

Read Online or Download Abrahamischer Trialog und Zivilgesellschaft: Eine Untersuchung zum sozialintegrativen Potenzial des Dialogs zwischen Juden, Christen und Muslimen PDF

Similar other social sciences books

EVOLUTION AND THELEVELS OF SELECTION

Does common choice act totally on person organisms, on teams, on genes, or on complete species? The query of degrees of choice - on which biologists and philosophers have lengthy disagreed - is valuable to evolutionary idea and to the philosophy of biology. Samir Okasha's entire research offers a transparent account of the philosophical concerns at stake within the present debate.

An Evolutionary Approach to Social Welfare (Routledge Frontiers of Political Economy, 51)

Whereas now not obtrusive instantly, social norms and values play an important function within the conception of social selection. within the first 1/2 the 20 th century, the specified acknowledgement via financial thought of the autonomy of people and their subjective view of the realm had ended in the intense challenge that socially applicable judgements couldn't be made within the absence of unanimity.

Additional info for Abrahamischer Trialog und Zivilgesellschaft: Eine Untersuchung zum sozialintegrativen Potenzial des Dialogs zwischen Juden, Christen und Muslimen

Example text

AGs) sowie Zusammenschlüsse ohne Rechtsform. Der zweite Teil der Studie schließt darüber hinaus auch Organisationsportraits weiterer Trialog-Initiativen mit ein, die zwar nicht an der Umfrage teilgenommen haben, von denen wir aber dennoch Kenntnis erlangt haben. Aus pragmatischen Gründen wurden jedoch zum Beispiel von einzelnen im trilateralen Dialog aktiven Pfarrgemeinden 48 keine Portraits verfasst. Wiesen sie besonders originelle Aktionsformen auf oder schlicht solche, die im Rahmen unseres Samples nicht auftauchten, können diese im ersten Teil der Studie nachgelesen werden.

Wie groß die Überschneidungen sind, auch das ist eine offene Frage. letzten Fragen', sie hat keine transzendenten Bezüge; Heilsvermittlung im Ritus ist sicher ebenfalls keine der Zivilgesellschaft zugedachte Rolle. Und ebenso ist die Kirche nicht nur zivilgesellschaftlich-karitatives Engagement. Die Heilsvermittlung, die im Mittelpunkt steht, lässt sich nicht in bürgerschaftliche Partizipation, in demokratiepolitische und soziale Aktivitäten auflösen" (Adloff/Schneider 2002: 20). Diese 47 Der Autor bezieht sich auf die 2006 von der Unternehmensberatung McKinsey durchgeführten OnlineErhebung „Perspektive Deutschland"; vgl.

B. in Österreich) anders geregelt; der vergleichende Blick ins Ausland ist bei der Verortung von Religionsgemeinschaften im Spannungsverhältnis zwischen Staat und Zivilgesellschaft generell hilfreich. 40 Sie werden auch von der medialen Öffentlichkeit als solche betrachtet, wie exemplarisch an einer These zum Evangelischen Kirchentag 2007 verdeutlicht werden soll: „Evangelische Kirchentage sind die wichtigsten Foren der bundesdeutschen Zivilgesellschaft seit jeher. Sie - evangelische wie katholische - sind die großen Diskussionszirkel der Zivilgesellschaft seit Anfang der Fünfzigeijahre" (Feddersen et al.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 10 votes